Präsidenten und Konsequenzen

Leserbriefe / 10.11.2015 • 19:30 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Josef Moosbrugger ist, unter anderem, Präsident des Vorarlberger Bauernbundes, Präsident der Landwirtschaftskammer und Stadtrat in Dornbirn. Von ihm ist zu erwarten, dass er sich mit den einschlägigen Gesetzen, was Tiertransporte betrifft, mehr als bestens auskennt. Daher ist ganz sicher davon auszugehen, dass der Tiertransport nach Graz, welcher Dank der Oppositionspartei Neos ans Tageslicht kam, eine ganz bewusste vorsätzliche Gesetzesüberschreitung war! Ob es die einzige war, mit welcher Moosbrugger die oft eh schon schlechte Situation der Tiere, man denke nur an den Vorarlberger Schweineskandal 2011, durch Transporte noch mehr verschlechtert, weiß ich nicht. Meine Frage lautet nur: Was sind denn nun die Konsequenzen?

Horst Waibel,

Rotachstraße 11a, Hard