Der Sicherheit

Leserbriefe / 16.11.2015 • 19:01 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Die schrecklichen Ereignisse in Paris schockieren ganz Europa.  
               Foto: AFP

Die schrecklichen Ereignisse in Paris schockieren ganz Europa.

Foto: AFP

unseres Landes Sorge tragen

Im Zusammenhang mit den schrecklichen Terroranschlägen in Paris sowie den unkontrollierten Migrationsströmen in Europa bekräftige ich meine Forderung als Staatsbürger, dass die verantwortliche Regierung mit Nachdruck ein starkes Bundesheer dringend auf die Füße stellt. Jetzt rächt es sich bitter, was man an unwürdigen politisch-ökonomischen und falschen Einschnitten vorgenommen hat. Man ist doch als Bürger konsterniert, ­­dass diese Regierung und die Bundesländer keine wirkungsvollen Maßnahmen zur Eindämmung der herrschenden Misere auszuführen imstande sind. Unter Beiziehung einer intakten Armee – um die Grenzen kontrollieren zu können – und Einschaltung eines gesunden Hausverstandes wäre das auch sicher möglich.

Unserem Bundesheer, mit einem glaubwürdigen Truppenbestand, guter Ausrüstung und einem angemessenen Budget, wäre es auch möglich, in außerordentlichen Lagen für die Sicherheit von Land und Leuten zu sorgen. Was da aber im Blickwinkel des Volkes geboten wird, ist ein Jammer und eine Schande.

Den Politikern ist es gelungen, dass das Vertrauen der Menschen in unserem Land auf einen deprimierenden Tiefstand abgesunken ist. Dieser Verantwortung können sie sich in der Zukunft nicht mehr entziehen! Oder muss es noch dicker kommen, bevor die Verantwortlichen aufwachen?

Werner Giacomuzzi,
Am Hoferfeld 10,

Lochau