Eröffnung Bregenzer Mahnmahl

Leserbriefe / 18.11.2015 • 18:00 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Ich bedanke mich im Namen des Personenkomitees „Gerechtigkeit für die Opfer der NS-Militärjustiz“ für Ihre umfassende Berichterstattung zur Eröffnung des Bregenzer Mahnmals und für die Würdigung der Tätigkeit des Personenkomitees. Eine kleine Korrektur habe ich der Vollständigkeit halber jedoch anzubringen: Das Personenkomitee wurde bereits im Jahr 2002, anlässlich des 80. Geburtstags unseres mittlerweile 93-jährigen Ehrenobmanns Richard Wadani gegründet, und nicht erst im Jahr 2008. Damals wurde das Personenkomitee bloß in einen Verein umgewandelt. Die Mitglieder des Personenkomitees, an dessen Gründung im Übrigen drei Vorarlberger (Maria Fritsche, Hannes Metzler, Thomas Walter) zentral beteiligt waren, kämpfen seit 1998 auf wissenschaftlicher, politischer und publizistischer Ebene um die Rehabilitierung der österreichischen Opfer der NS-Militärjustiz. Zu den größten politischen Erfolgen zählen das Anerkennungsgesetz 2005, das Aufhebungs- und Rehabilitationsgesetz 2009 sowie die Denkmalsetzungen in Wien (2014) und Bregenz (2015).

Mag. Thomas Geldmacher,

Taglieberstrasse 1/31, 1230 Wien