Grüner Baum – Leben stirbt Am 17. 3. 2016 wurde bei uns im Unterfeld ein ca. 40 Jahre alter gesunder Baum frühmorgens gefällt. Seine Schuld war: Er blühte alle drei Jahre und machte eine sogenannte „Sauerei“. Diese hätten mein Mann und ich gerne entfernt, hätte man uns nur gefragt. Und so stirbt ein grünes, lebenspendendes Wesen in unserer Stadt – eins nach dem anderen. Doch sie waren gewollt, sonst wären sie nicht da. Zitat: Ein Samen fiel in die Erde – der Baum entstand. Drum fiel auch er zu Boden, denn er war an der Gesellschaft Rand. Christine Rückner, Unterfeldstraße 1, Bludenz

Leserbriefe / 20.03.2016 • 18:54 Uhr / 1 Minuten Lesezeit