Milliarden für ­Waffen Ein Bludenzer Staatsanwalt meint, man darf randalierende Migranten, die keine Aufenthaltsgenehmigung haben und Polizisten angreifen, nichts tun. Walter Fink meint, man habe die Pflicht, den Migranten zu helfen. Hat Walter Fink vergessen, dass Österreich schon mehr hilft als die meisten europäischen Länder? Möchte er, dass Hunderttausende jedes Jahr hereingelassen werden? In diesen Ländern werden, obwohl kein Geld für das Essen der Kinder da ist, für Milliarden Waffen gekauft, um sich gegenseitig niederzumachen. Und daran sind die Österreicher schuld? Peter Grabher, Feldmoosgasse 1/16, Bregenz

Leserbriefe / 18.04.2016 • 19:42 Uhr / 1 Minuten Lesezeit