Zutiefst

Leserbriefe / 02.06.2016 • 18:25 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

erschüttert

Der VN-Artikel über den armen Kater Milow hat mich zutiefst erschüttert. Was das junge Katerchen erleiden musste, seine Ängste und Qualen bis zu seinem eintretenden Tod, lässt mich nicht mehr los. Was sind diese Menschen für Bestien, die zu so einer abscheulichen Handlung fähig sind? Da frage ich mich schon, wie ein junger Mensch so verrohen kann? Hat so einer jemals selber Liebe und Anerkennung erfahren? Wäre ich ihnen bei der Tat begegnet, hätte ich das Katerchen sofort zu mir genommen und es ihnen nicht weiter überlassen. Beim Tierschutz hat Zivilcourage oberste Priorität. Dem armen Milow kann nicht mehr geholfen werden. Eine harte Bestrafung wird hoffentlich schon im Hinblick auf künftige weitere Abartigkeiten dieser Burschen erteilt werden.

Hildegard Studer,

Kroppenweg 6, schlins