Wahlorgane
verantwortlich

Leserbriefe / 20.06.2016 • 18:09 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Es ist nicht einzusehen, dass der Souverän der Republik Österreich von ein paar unverantwortlich handelnden Wahlorganen in Geiselhaft genommen wird. Wenn die für den Wahlablauf Verantwortlichen anscheinend bewusst gegen das Gesetz gehandelt haben, dann sind sie zur Rechtfertigung und vollen Verantwortung heranzuziehen. Sie haben dafür geradezustehen und nicht die Wählerinnen und Wähler, die ihre Wahl, in welcher Form auch immer, verantwortungsbewusst wahrgenommen haben. Man darf sich nicht wundern, wenn die Wahlbeteiligung aufgrund solcher Vorkommnisse rapide zurückgeht. Wenn die Verantwortlichen nicht dem Gesetz entsprechend handeln, darf man sich nicht wundern, wenn sich Bürgerinnen und Bürger abwenden und mit Politik nichts mehr zu tun haben wollen.

Peter E. Drechsler,

Kolumbanstraße 1,

Bregenz