Brexit – ­ein ­Erfolg?

Leserbriefe / 26.06.2016 • 19:07 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Ja natürlich. Jedes Land, welches aus der EU austritt, hat Erfolg – jetzt und in Zukunft. Denn jedes Land, das sich seine Souveränität zurückholt, ist ein erfolgreiches Land. Die EU ist seit ihrer Einführung damit beschäftigt, ihr Scheitern zu verbergen. Aber sie ist gescheitert, genauso wie der Euro, dieses Derivat des Dollars. Die Grundlagen der EU wurden schon während der Nazizeit gelegt, und viele dieser Grundregeln gelten noch heute. Wer erinnert sich noch an den ESM? Ein Rettungspaket für die Banken – bezahlt von den Steuerzahlern. Und wir glauben, das müsse so sein? Dass Schulden sozialisiert und Gewinne privatisiert werden? Ich könnte beliebig fortfahren, all die Untaten aufzuzählen, die von den EU-Bürokraten begangen wurden. Die EU ist in ihrer hervorstechendsten Eigenschaft eine Lobby-Organisation zur Unterstützung der Banken, Medien- und Industriekonzerne. Die Menschen kommen in den Regeln der EU nur dann vor, wenn es darum geht, für diese Unternehmen eine Gewinnmaximierung zu erreichen und für die Staaten ein willfähriges Volk zu generieren. Ich hoffe, dass noch mehr Staaten den Engländern folgen und wir uns friedlich von diesem Monster EU befreien können.

Thomas Cassan,
Lachenmahd 17a, Dornbirn