Heurige oder

22.07.2016 • 16:07 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Heutige?

Wo, vor allem wie groß ist der Unterschied? Also heurig ist mehr oder weniger fast alles bis zum 31. 12. 2016. Aber heutig, das ist nur das Heutige, also das Jetzt plus minus ein paar Stunden. Ich habe vor ein paar Stunden, also jetzt, ein Lammbratl vom Montafoner Steinschaf mit heutigen, ja ganz richtig, heute gegrabenen Kartoffeln und heute gepflückten Salat genossen. Verlangen Sie in einem Vorarlberger Haubenlokal an einem Sonntag ein solches Menü, da können die alle das Rollo herunterlassen. Wenn Sie den eigenen Frische­genuss erleben wollen und Sie die Möglichkeit haben, vielleicht vom eigenen Rasen ein paar Quadratmeter abzuzweigen, pflanzen Sie Erdäpfel und Gemüse. Wie das geht? Es gibt in Vorarlberg zahlreiche Obst- und Gartenbauvereine, die kompetent und übers ganze Jahr begleitend und fachgerecht beraten. Heuer nicht mehr, aber das nächste Jahr kommt bestimmt.

Hubert Thomma,

Spatlaweg 2, Vandans