Kunst und ­Emotionen

Leserbriefe / 16.08.2016 • 17:21 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Weinen, nachdenken, wütend und schockiert sein, verstehen, lachen, sich freuen – und vieles mehr an Nuancen der Gefühle vermag ein Kurzfilmeabend an der Alpinale in Nenzing auszulösen. Ein Zirkeltraining für die Empathie. Wer erwartet, von Kunst berührt zu werden, erlebt hier Kunst. Ein kleines, feines, mit viel Liebe und Engagement geleitetes und vor allem internationales Festival. Danke an alle Beteiligten.

Markus Grabher,
Hasenfeldstraße 76, Lustenau