„5 Gemeinden
– 1 Fluss“

29.08.2016 • 17:47 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Unter diesem Titel wurde 2011 ein Folder herausgegeben, der die Bregenzerach als Erholungs- und Freizeitgebiet bewirbt. Baden, sonnen, spielen, grillen usw. lauten die Anregungen – aber in Wirklichkeit ist der Freizeitgenuss oft erschwert! Kürzlich z. B. feierten abends ein paar junge Erwachsene auf dem Schotterufer oberhalb der Lauteracher Brücke und hinterließen achtlos Glasflaschen und Bierdosen. Dass sie damit andere Menschen und auch Tiere gefährden, dass sich Kinder schlimmste Fußverletzungen durch Glasscherben zuziehen könnten, scheint ihnen nicht in den Sinn gekommen zu sein! Es gab noch nie so viel öffentliche Information über Umweltschutz und Abfallproblematik wie heute, und trotzdem scheint die Rücksichts- und Achtlosig­keit in der Gesellschaft zuzunehmen! Übrigens sind die Palettenstühle, die von der Volksschule Schendlingen im April 2015 angefertigt und später an der Ach aufgestellt wurden, inzwischen nur noch Ruinen, die entsorgt gehören. Wer etwas öffentlich aufstellt, sollte auch wieder selbst die Entsorgung durchführen!

Thomas Gehrer,

Wälderstraße 52, Bregenz