Kritik an Kurz

29.08.2016 • 17:47 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Zu den Leserbriefen von Konrad Steurer und MMag. Brigitte Vogl, VN vom 25. 8. 2016:

Ich kann die Kritik an Außenminister Kurz nicht nachvollziehen. Kurz war der erste Regierungspolitiker, der vor einer Migrantenzuwanderung warnte und auch recht behalten hat. Deshalb hoffe ich, dass Außenminister Kurz, Innenminister Sobotka und Verteidi­gungminister Doskozil sowie Landeshauptmann Wallner und Landesrat Schwärzler dem Land länger erhalten bleiben. Denn die genannten sehen schon länger das Asylproblem und sehen auch die Sorgen der eigenen Bevölkerung. Weiters kann ich Herrn Steurer nur empfehlen, den Leserbrief der Frau Vogl aus Schruns zu lesen. Denn wenn bei dem Ein-Euro-Job der Gleichheitsgrundsatz gelten sollte, warum nicht bei der Mindestsicherung? Vor allem weil es Tausende Pensionisten gibt, die zwar Jahrzehnte einbezahlt haben, aber nicht einmal die Höhe der Mindestsicherung erhalten.

Helmut Sauermoser,
Judavollastraße 24/1, Bürs