Unchristlich gegen Bildsteiner

30.08.2016 • 16:02 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Mich dünkt das Verfahren mit den Bildsteinern höchst unchristlich. Wer hätte wohl einmal erwartet, dass die Diözese gegen ihre eigenen Leute vorgeht? Christus hat keine Kirchen gebaut und schon gar keine Kunstkirchen. Er wollte doch etwas ganz anderes in seiner Religion: Liebe. Wo ist denn die Liebe zu den Bildsteinern? Indem man ihnen das nehmen will, was ihnen heilig ist? Andererseits muss man ja heute froh sein, wenn die Christen zum Beten in die Kirche kommen und nicht, um Kunst zu schauen. Liebe Diözesanvertreter, seid ihr noch Christen im Namen Jesus? Faltet Ihr die Hände und bittet um Gottes Segen für die Gemeinde? Wie können die Christen den Frieden wünschen, wenn sie so etwas ganz anderes im Kopf haben? Bischof Elbs redet gerne viel von Frieden und Barmherzigkeit – hier kann er jetzt unter Beweis stellen, wo er steht.

Franz Sperger,

Oberdorf 5, Satteins