Haarsträubende Vorstellung

Leserbriefe / 02.09.2016 • 19:41 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Zum Kommentar „Ohnebergs Berg“ von Gerold Riedman, VN vom 1. 9. 2016:

Sehr geehrter Herr Chefredakteur, ich möchte Ihnen sehr herzlich danken für Ihren Leitartikel zum Thema „Wälderbahn“ (wie wahrscheinlich nicht wenige Vorarlberger glaubte ich im ersten Augenblick an einen Aprilscherz). Als Dornbirner Urgestein (Jahrgang 1940), dessen sämtliche Vorfahren seit Jahrhunderten in Dornbirn angesiedelt waren, liegt mir meine Heimatstadt sehr am Herzen. Die Vorstellung, dass über unserem schönen Achweg eine Schienenbahn fährt und dass unser Hochälpele untertunnelt wird, ist einfach haarsträubend. Man könnte ja das Ganze als Schnapsidee abtun, wenn man nicht wüsste, dass sich eben auch in Vorarlberg meistens das Geld durchsetzt. Nochmals herzlichen Dank.

Mag. Annemarie Spirk,
Bäumlegasse 47,

Dornbirn