Erntedank und Schwendechörle

Leserbriefe / 07.10.2016 • 20:15 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

In der Marienkapelle in Egg, Ittensberg, fand am Sonntag ein Erntedankgottesdienst mit den Diakoninnen Olga und Sylvia statt. Die Kapelle wurde von Luise Meusburger mit Früchten aus Gärten, Äckern und Obstbäumen der Umgebung geschmückt, nach dem Wortgottesdienst wurden die Besucher zur Agape eingeladen. Das Schwende-Gesangschörle bereicherte die Gottesdienstbesucher durch die klangvolle Gesangs- und Jodlerkunst der Sängerinnen und Sänger. Es ist erstaunlich, wie sich das Chörle jeweils zur Vorsäßzeit im Frühjahr und im Herbst zum kunstvollen Gesang zusammenfindet. Hier wird auf höchstem Niveau gesungen und gejodelt. Das Schwendechörle hat ein vielfältiges Repertoire an vor allem liturgischen Liedern und Gesängen, die das Herz berühren, und Texte, die für die Früchte und Gaben der Erde danke sagen. Es sind Sängerinnen und Sänger, die im Heimatboden geerdet sind und dies auch den Gottesdienstbesuchern vermitteln konnten. Danke dem Schwendechörle für das besondere Erlebnis.

Hugo Mayer,

Mühle 700, Egg