Medienverbot

02.11.2016 • 17:33 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Derzeit versucht ein Kleinasiat, alle Macht des Staates in seine Hände zu bekommen. Äußerst geschickt gelingt es ihm, einen Teil der Bevölkerung derart zu manipulieren, dass dieser Bevölkerungsteil danach strebt, haarsträubende Gesetze einzufordern. Um alle seine Ziele zu erreichen, sind ihm selbst illegale Mittel recht. Landesweite Proteste lässt er gewaltsam auflösen. Zögernd vorgebrachte Einwände aus dem Ausland ignoriert er mit einem süffisanten Lächeln als Einmischung in sein Land. Ob ihm bewusst ist, dass er mit den Verhaftungsorgien unzähliger Intellektueller und dem Verbot aller ihn kritisierenden Medien, den ihnen einzig verbleibenden Weg in den Untergrund gewiesen hat? Mit unabsehbaren Folgen für alle Seiten werden sie diesen benutzen.

Hans Gamliel,

Hauptstr. 83,

CH-9400 Rorschach