Maut-Maulerei

29.01.2017 • 17:46 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
VN-Bericht vom 26. Jänner 2017.
VN-Bericht vom 26. Jänner 2017.

Der deutsche Verkehrsminister rechnet damit, dass auch in Österreich die Vernunft einkehrt und die Maut-Maulerei ein Ende hat. Ich finde, er hat völlig recht, und sein österreichischer Ministerkollege, der ja eine Diskriminierung ausländischer Autofahrer vermutet, pflegt in erster Linie seine persönliche Profilierung. Mit solchen Behauptungen kann man ja ganz gut Stimmung machen. Deutschland erzielt seit Jahren Budgetüberschüsse in Milliardenhöhe und ist natürlich berechtigt, von diesen Überschüssen seinen Bürgern, die ja an diesen wirtschaftlichen Erfolgen maßgeblich beteiligt waren, einen Bonus abzugeben! Eine solche Maßnahme ist nur gerecht, und wenn dabei der Schadstoffausstoß berücksichtigt wird und Lenker von umweltfreundlichen Autos davon sogar noch mehr profitieren, so ist dies eine gerade­zu beispielhafte Aktion!

Dr. Klaus Abbrederis,

Flurgasse,
Dornbirn