Tickende

19.04.2017 • 17:06 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Zeitbombe

Mit großer Besorgnis habe ich den am 14. April veröffentlichten Artikel „Sorge vor neuem Atomtest“ gelesen. Zwar wurden früher schon von verschiedenen Ländern Kernwaffentests durchgeführt, doch in den letzten Jahren am häufigsten von Nordkorea. Dies versetzt nicht nur China in Unruhe, sondern auch die USA.

Kim Jong-un ist eine tickende Zeitbombe und das weiß auch Trump.

Auf der einen Seite möchten die USA dafür sorgen, einen weiteren Nuklearwaffentest zu verhindern, auf der anderen Seite führt es nur zu mehr Spannung zwischen den Ländern.

Seine Entscheidung, einen Flugzeugträger in das Krisengebiet zu schicken, könnte meiner Meinung nach den Dritter Weltkrieg auslösen. Falls dieser nicht schon längst begonnen hat. Zwischen Nordkorea und Österreich liegen mehrere Tausend Kilometer, dennoch kann die Durchführung eines Tests Auswirkungen auf uns haben. Jeder Kernwaffentest zerstört ein Teil der Welt. Und das sollte uns doch allen einmal klar werden. Wie wird die Welt in Zukunft ausschauen, wenn die Durchführungen von Atomtests nicht bald gestoppt werden. Ich als Jugendliche hoffe, auch noch in 50 Jahren halbwegs normal auf dieser Welt leben zu können.

Lena Maria Weiß,

Dammgasse, Höchst