Golfer

20.04.2017 • 16:30 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

in Vorarlberg

Die VN-Golf-Beilage mit golferischen Randnotizen zeigt wieder einmal den Stellenwert, den Golf in der Vorarlberger Presse hat. Vorarlberg hat aber mit seinen sieben hervorragenden Golfplätzen, in den exponiertesten Lagen, viel mehr zu bieten und die sportlichen Leistungen sind auch auf österreichweitem Niveau, das die drei Nationalteam-Spieler widerspiegeln.

Als einer der mehr als 3000 Golfer in Vorarlberg muss man froh sein, wenn man in den Vorarlberger Tageszeitungen überhaupt Berichte über das Vorarlberger Golfgeschehen findet. Der Golfsport, der von ca. 80 Millionen Menschen weltweit praktiziert wird, mit dem Ryder Cup die weltweit drittgrößte Sportveranstaltung hat und zu den Top Zehn der Sportarten gehört, hätte sich im Vergleich der Berichterstattung diverser lokaler Randsportarten, die natürlich, wie jeder Sport, seine Berechtigung haben, eine bessere Berichterstattung verdient. Neben den sportlichen, gesundheitlichen und gesellschaftlichen Aspekten von Golf sollte man auch den wirtschaftlichen Effekt mit den vielen ausländischen Mitgliedern in unseren Golfclubs und den Werbewert von jährlich mehreren tausend internationalen Green-fee-Spielern (Tagesgäste) beachten. Die Zeiten, in der Golf als elitärere, extrem teure Sportart betrieben wurde, sind längst vorbei. Menschen jeden Alters können auch als „Gesundheitsgolfer“, ohne sportliche Ambitionen, mit nicht erwähnenswerter Verletzungsgefahr, fünfstündige Golfrunden in der schönen Natur genießen.

Alfred Fuchs,

Forachstraße, Dornbirn