Gewaltreligionen verbieten

In einem Leserbrief vom 20. April spricht ein Schreiber aus, was eigentlich längst Angelegenheit der Politik und des Gesetzgebers sein sollte. Der Schreiber stellt fest, dass Jesus einen Glauben in die Welt setzte, der friedlich auf der Kraft der Liebe fußt. Jahrhunderte später setzte ein kriegslüst

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.