Smarter Staat

23.04.2017 • 17:35 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Zum Zitat von Bernhard Gröhs „Es braucht keinen starken, sondern einen smarten Staat“, VN vom 7. April: Es braucht sehr wohl einen starken, demokratischen Staat! Der Aussage von Herrn Wirtschaftsprüfer Bernhard Gröhs widersprechen alle Entwicklungen, wie sie von aufmerksamen Mitbürgern in den heutigen westlichen Gesellschaften seit Jahrzehnten zu beobachten sind. Wir brauchen dringender und notwendiger denn je starke, demokratische Staaten, um den seit den 90er-Jahren um sich greifenden „smarten“ Neoliberalismus und Kapitalismus mit wirksamen und unumgehbaren Gesetzen in die Schranken zu weisen, damit die fortschreitende, verheerende Spaltung der Gesellschaften in sehr reich und bitter arm ein Ende findet. Wir brauchen weniger eine smarte, denn eine solidarische Staatsgemeinschaft.

Kurt Knecht,
Montfortstraße,

rankweil