Die Zeit der ­Passionsspiele

Leserbriefe / 19.06.2017 • 19:35 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

„Ein Tal macht sich bereit, es ist wieder Passionsspielzeit.“ Herr Herbert Margreiter ist der Vater der Passionsspiele in Klösterle. Er hat sie ins Leben gerufen. Mit großem Elan bereitet man sich im Klostertal auf die Passionsspiele vor. Heuer spielen wir zum vierten Mal dieses göttliche Spiel. Es ist immer schön, wenn sich die Mitspielerinnen und Mitspieler wieder treffen. Einige sind schon seit 2003 dabei, so wie auch meine Wenigkeit. Es macht Freude, wenn man zu den Proben geht, jeder sein Bestes gibt und sein ganzes Herzblut einbringt. Wir Darsteller und unsere helfenden Hände im Hintergrund machen es mit großer Freude und natürlich ehrenamtlich, versteht sich. „In Gottes Namen das göttlich’ Spiel, es kann beginnen.“

Ernst Krimbacher, Grete-
Gulbranssonweg , Bludenz