In Koblach fallen Würfel für Rhesi

Leserbriefe / 27.06.2017 • 19:04 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

„Eine negative Entscheidung hätte nicht absehbare Folgen für das ganze Vorhaben“: Mit solchen Aussagen soll wohl die Gemeinde Koblach unter Druck gesetzt werden, dem bisher ungenügend vorgestellten Projekt ihre Zustimmung zu geben. Mit ausgesprochen fantasievollen Illustrationen vom zukünftigen Aussehen des Rheins und schwülstigen Aussagen über die Umgestaltung der Frutz- und Ehbachmündung nach historischen Vorgaben kann es das absolut erforder­liche Vertrauen von der betroffenen Bevölkerung nicht geben.

Othmar Amann,
Kiesweg,

Koblach