In der Stille liegt die Kraft

Leserbriefe / 30.06.2017 • 17:54 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Seit geraumer Zeit mache ich die schlimme Erfahrung, wo immer ich hinkomme, ob Berghütten – Sommer wie Winter – Strandcafés, Schanigärten, Restaurants, Hotelhallen, einfach überall muss ich mir Musik anhören. Meist schlechte und dazu noch zu laute. Andererseits hört man ständig von steigenden psychia­trischen Behandlungen, beginnend schon in früher Jugend. Was ist los in unserer Gesellschaft? Selbst Kleinkinder sitzen mit den Eltern bei Tisch in Restaurants und beschäftigen sich ausschließlich mit einem elektronischen Gerät, das noch dazu ebenfalls störende Geräusche von sich gibt. Ist Stille so unerträglich, muss es überall „tönen?“ Berufene Spezialisten machen auf diese und ähnliche Unsitten aufmerksam, warnen vor den Folgen. Eine Hotelwerbung brachte mich zum Schmunzeln: „. . . ohne Hintergrundmusik“. Es gibt da doch schon Gegenströmungen. Na hoffentlich. Seien wir mutig und dringen auf Abstellen. Hm, tut das gut!

Hans Nothnagl,
Türkeiweg, Altach