Kritik an Kommentar

Zum Kommentar von Fritz Amann „Was für ein Wahlk(r)ampf“, VN vom 31. August: In seinem Kommentar missbraucht der FPÖ-stämmige Fritz Amann verbal-radikal die prominente Bühne, die ihm vom wichtigsten Medium des Landes eingeräumt wird. In seinen Wutausbrüchen schürt er Hetze, Achtungslosigkeit, Angst

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.