Wen müssen wir fürchten?

VN-Bericht vom 19. Jänner 2018.

VN-Bericht vom 19. Jänner 2018.

Die neue Regierung hat es klar gemacht: Der Staat gehört nur den Starken und Deutschsprechenden und nicht den Schwachen und Fremden. Auch Worte sind Taten, und hinter Taten steckt Gesinnung. Innenminister Kickl wiederholt mit „konzentrierter Unterbringung von Asylwerbern“ die historisch bekannte NS-

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.