Landeshauptmann gefordert

09.02.2018 • 18:26 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

90 von 524 in den VN als Nutzungs­berechtigte Betitelte haben in Koblach gegen Rhesi gestimmt. Und der Landeshauptmann spricht gleich von einer Redimensionierung des Projekts. Ich verlange öffentliche Aufklärung darüber, ob die Nutzungs­berechtigten Eigentümer oder nur Pächter sind. Hier hat der Landeshauptmann hinzustehen und angesichts des Gefahren- und Schadenpotenzials, das der Rhein für das untere Rheintal ganz sicher eines Tages zur Entfaltung bringen wird, das öffentliche Interesse und die Sicherheit der Bevölkerung in den Vordergrund zu stellen und die paar Nutzungsberechtigten mit den Mitteln, die ein Staat für solche Fälle zur Verfügung hat, in die Schranken zu weisen. Klein beizugeben ist hier keine Option.

Karl Gächter,

Schillerstraße, Lustenau