Antibiotika-missbrauch

Leserbriefe / 20.02.2018 • 18:16 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Zum VN-Bericht „Eingreiftruppe gegen widerspenstige Bakterien“,
VN vom 15. 2.:

Die Hauptursache für Antibiotikaresistenzen ist nicht der Gebrauch von Antibiotika in der Humanmedizin, sondern eindeutig die Verwendung zum vorbeugenden Einsatz und als Wachstumsförderer in der landwirtschaftlichen Tiermast. In tierischen Nahrungsmitteln und in Gülle gelangen diese Antibiotika in unseren Körper bzw. in den Boden. Durch die Verteilung nur noch in tiefer Konzentration, aber genau dadurch überleben die widerstandsfähigsten Bakterien. So züchten wir unabsichtlich resistente Bakterien. Neben dem tierethischen wäre dieser Mechanismus ein weiterer Grund, auf die Tiermast zu verzichten und auf pflanzliche Lebensmittel umzustellen.

Dr. Renato Werndli,

Jakob-Oesch-Straße, CH-Eichberg