Grundlage ist Freiwilligkeit

01.05.2018 • 15:59 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Es geht hier nicht um die Wichtigkeit dieses oder jenes Vereins, sondern um das Funktionieren einer solchen Organisation von Mitarbeiter(innen), um jene, die ehrlich arbeiten und nicht viel reden. Ohne Entgelt erfüllen sie – wie es so schön heißt – „ehrenamtliche Aufgaben“, damit die positive Tätigkeit rundum läuft.

Das sind keine reinen Vereinsmitglieder, das sind Idealisten, denen das freiwillige Arbeiten im Interesse der Gemeinschaft Freude macht. Sie zählen die vielen Stunden nicht. Oft nehmen sie sogar Schwierigkeiten in Kauf, indem sie zum Teil die Erledigung anderer Vereinstätigkeiten übernehmen, die den anderen weniger wichtig erscheinen. Dank erntet man kaum, höchstens bei einer Festrede ein paar freundliche Worte. Den Lorbeerkranz geben sich meistens andere aufs Haupt!

Reg. Rat. Lothar Petter,

Mähdlegasse, Dornbirn