Insekten essen?

13.05.2018 • 16:45 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Warum muss der Mensch unbedingt zur Nahrungsbeschaffung den Weg übers Tier gehen? Auch wenn der Verlust an Kalorien bei Insekten mit 50 Prozent wesentlich kleiner ist als bei z. B. Rindern mit 90 Prozent, sollte dieser Verlust doch möglichst vermieden werden. Am besten, indem wir die Salate selber essen, die die Insekten sonst verspeisen. Denn Insekten, gezüchtet zur Nahrungsmittelproduktion, kann man nicht einfach mit Abfällen füttern, sondern sie brauchen hochwertiges und hygienisch einwandfreies Futter. Dann kommt noch der ethische Aspekt hinzu. Wahrscheinlich sind Insekten zwar tatsächlich nicht so leidensfähig wie höherentwickelte Tiere. Aber dass die Evolution ihnen
die Fähigkeit zum Fliehen vor nahenden Gefahren gegeben hat, beweist wohl, dass sie nicht ganz leidensunfähig sind! Da lassen wir sie doch lieber in Ruhe, statt sie in Insektenfarmen zu Millionen auf engstem Raum lebenslänglich gefangen zu halten. Dadurch werden Krankheiten begünstigt, und es würden Medikamente nötig. Kurz und gut: Tiere, und damit auch Insekten, sind einfach keine seelenlosen Waren, über die man rücksichtslos verfügen kann.

Renato Werndli,
Jakob Oesch-Straße, Eichberg (CH)