Als die Nachbarn

verschwanden

Mirjam Pollin wurde 1926 in Deutschland geboren. Das dritte Reich überlebte sie in Schweden. 1948 kam sie nach Israel. Sie zog mit ihrem späteren Mann in einen neu gegründeten Kibbuz in Galiläa. Der Kibbuz hatte ein sehr gutes Verhältnis zu zwei arabischen Nachbardörfern. Die Kibbuz-Bewo

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.