Rhesi nur geringer Hochwasserschutz

VN-Bericht vom 28. September 2018.

VN-Bericht vom 28. September 2018.

Der Alpenrhein muss im Extremfall eine Hochwassermenge von 6500 m3
pro Sekunde aufnehmen. Entsprechend dem vorgestellten Projekt kann der Rhein nach dem Ausbau auf der Strecke von der Illmündung bis nach Hohenems 5800 m3
und von Lustenau bis zur Mündung in den Bodensee 4300 m3 pro Sekunde aufnehmen.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.