Alternative zum

Leserbriefe / 23.04.2019 • 16:28 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Bahnhof

Als vor 40 Jahren der Bahnhof gebaut wurde, waren die Voraussetzungen ganz anders. Heute wird der Teil der Post nicht mehr gebraucht, da die Post die Paketabfertigung nach Wolfurt verlegt hat. Die Wohnräume im oberen Stock stehen leer, weil die ÖBB in Wolfurt ein Wohnheim errichtet hat. Der stadtwärts gerichtet Stiegenaufgang wird nicht verwendet. All diese Teile könnten abgerissen werden. Die Zugänge zu den Geleisen sind oberirdisch, so wie sie jetzt sind, sicherlich sauberer, als verschmierte und dunkle unterirdische Zugänge – wie geplant.

Der freiwerdende Raum stadtwärts könnte der Platz für das geplante Hotel sein, in das die Abfertigungshalle integriert sein kann, wie z. B. Restaurant und Aufenthaltsraum. Wichtig ist natürlich, dass die ÖBB die Zugänge, im speziellen die Treppe inkl. Fenster Richtung See mehr sauber hält als jetzt. Es wurden ja seit Jahren keine Sanierungen mehr durchgeführt. Über die Kostenersparnis gegenüber einem Neubau muss gar nicht diskutiert werden.

Helmwart Zortea, Lochau

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.