Mitterlehner klärt auf

Leserbriefe / 23.04.2019 • 16:28 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Es ist verwunderlich, dass die Herren Pröll, Spindelegger, Platter wie auch Sobotka, die einstigen, teils heute noch in der Regierung befindlichen ÖVP-Intriganten, Mitterlehners gesprochene und im Buch festgehaltene Sachlage, die den Grund des Auseinanderbrechens der letzten Regierung unter Kanzler Kern schildert, nicht zu verstehen vorgeben, sogar völlig anders auslegen. Eigenartig, dass die meisten Österreicher, die weder der ÖVP noch der noch weiter rechts agierenden Partei zugetan sind, Mitterlehners Auslegen der ÖVP-Kabale nachvollziehen können.

Der in Bettangelegenheiten unerfahrene Jungkanzler Sebastian Kurz scheint nicht zu ahnen, mit wem er sich ins Bett gelegt hat. Er wird aufwachen und zu dem, was derjenige, mit dem er sich eingelassen hat angerichtet hat, sehr große Augen machen.

Hans Gamliel, Rorschach (CH)

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.