CO2-Steuer

07.05.2019 • 16:10 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

96 Prozent in der irdischen Atmosphäre gleichmäßig verteilten Kohlendioxids (CO2) entsteht natürlich, nur 4 Prozent sind vom Menschen künstlich erzeugt. Deutschlands Luft-CO2-Anteil beträgt 0,00004712 Prozent. Greta fordert eine CO2-Ausstoß-Halbierung. Wie will sie den natürlichen CO2-Ausstoß halbieren?

Deutschlands Halbierung des künstlichen CO2
(4 Prozent) bedeuteten 0,00002356 Prozent des gesamten CO2 in der irdischen Atmosphäre. Wie stark haben sich die weltweiten Rodungen der Regenwälder und Urwälder der letzten 30 Jahre auf den CO2-Haushalt ausgewirkt? Im Forderungskatalog der „Friday for Future“-Bewegung, wird eine CO2-Steuer gefordert:. „Der Preis für den Ausstoß von Treibhausgasen muss schnell so hoch werden wie die Kosten, die dadurch uns und zukünftigen Generationen entstehen.“ Laut Umweltbundesamt (UBA) wären das 180 Euro/Tonne-CO2.

Der Durchschnittsdeutsche ist lt. UBA für 11,61 Tonnen CO2-Ausstoß im Jahr verantwortlich und müsste 2089,80 Euro jährlich in die Klimawandel-Kasse zahlen. Mehr als die Hälfte für Heizung, Strom, Mobilität und Ernährung. Ergibt 173.453.400.000 Euro (173 Milliarden Euro) bei 83 Millionen Einwohnern. „Alle Parteien der Industriestaaten, werden die CO2-Erwärmungstheorie übernehmen. Dies ist die einmalige Chance, die Luft zum Atmen zu besteuern. Weil sie damit angeblich die Welt vor Hitzetod bewahren, erhalten die Politiker dafür auch noch Beifall. Keine Partei wird dieser Versuchung widerstehen“ (Nigel Calder, 1998).

Manfred Neurauter, Ludesch