Thema Wald

Leserbriefe / 09.05.2019 • 18:13 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Unsere Vorfahren würden staunen, wenn sie wüssten, wie in den letzten 20 Jahren mit unseren Wäldern umgegangen wurde.

Diese haben händisch in Schwerstarbeit und ohne technische Geräte den Wald in Topform hinterlassen. Die Wildtiere konnten auch ihre Wege ohne Hindernisse gehen. Jetzt würde es manchen Hackschnitzelwagen in unseren Wäldern geben. Ich durfte es in Salzburg sehen, wie ordentlich alles verwertet (häckseln etc.) wird, sowie der gute Umgang mit den Wildtieren. Jedes Jahr im Frühling und Herbst kommen 15 Gämsen zu einem Bauern im Pinzgau aufs Feld und grasen dort. Obwohl er Jäger ist, lässt er die Tiere dort in Ruhe. Nicht so bei uns, hier wird nur ausgebeutet.

Helga Fritsch, Übersaxen