Wanderwege in
Vorarlberg

09.05.2019 • 16:13 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Eine neue Wandersaison beginnt. Gehen und Wandern ist die Urbewegung des Menschen. Wandern ist nicht nur ein Gesundheits-, sondern auch ein Erlebnis- und Familiensport, den sich Familien noch leisten können. Da sich nicht nur Radwege und Straßen gemeindeübergreifend darstellen und viele Gemeinden (nicht alle) mit dem Erhalt von Wanderwegen überfordert sind, habe ich schon vor einigen Jahren vorgeschlagen, dass das Land Vorarlberg dem Beispiel Südtirols mit seinen ausgebildeten Wegwarten, die gebietsweise eingesetzt werden und die Wanderwege naturnah und nachhaltig erhalten und pflegen, zu folgen. Es tut mir im Herzen weh, wie historische Wege, die von unseren Ahnen mit viel Fleiß und Schweiß errichtet wurden, verkommen, zum Teil aufgelassen werden und somit auch historisches Kulturgut verloren geht. Mit dieser Meinung bin ich nicht alleine. Eine Unterschriftenliste, die dieser Meinung ist, wurde an das zuständige Ressort im Land Vorarlberg übergeben. Gerade in einer Zeit, in der für den Arbeitsmarkt und für den Tourismus zusätzliche öffentliche Mittel bereitgestellt werden, ist es unverständlich, dass im Tourismusland Vorarlberg nicht eher gehandelt wird, zumal dem Sommertourismus in Zukunft ein noch höherer Stellenwert zukommt. Es gäbe sehr viel zu tun.

Josef Gantner, Bludenz