Wohnungsmieten

16.05.2019 • 16:08 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Als ich heute den Spruch von Herrn Rauch und Frau Tomaselli gelesen habe, dass bei 2000 Euro netto
Einkommen für eine Wohnung 600 Euro zu bezahlen genug wäre, glaubte ich, das wäre ein Aprilscherz – obwohl der April schon vorbei ist. Oder ist das eine Wahlpropaganda? Herr Rauch, von wo nehmen Sie die Daten von 2000 Euro netto her? Erklären Sie der Öffentlichkeit, wer in der Dienstleistung oder im Handel 2000 Euro netto verdient! Vielleicht können Sie und Nina Tomaselli den Bruttoverdienst der arbeitenden Schicht bekannt geben. Oder haben Sie Wohnungen in dieser Höhe zu vermieten? Die Grünen bekämen ein Verdienstabzeichen! Ich bin der Meinung, dass wir Vorarlberger schon rechnen können und es nicht möglich ist, eine Wohnung um diesen Preis zu vermieten, da die Anschaffung eine halbe Million kostet.

Helmut Zanetti, Sulz