Brauchen wir einen Bundespräsidenten?

02.06.2019 • 14:47 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Vielleicht haben Sie sich (so wie ich) bisher gefragt, wozu brauchen wir einen Bundespräsidenten. Diesen Job könnte doch ein Regierungsmitglied nebenbei mitmachen, was hat der schon zu sagen. Wir würden uns dadurch eine Menge Geld ersparen.

Es wurde auch mit einem Schmunzeln hingenommen, dass ein Kasperl wie Herr Lugner vor Jahren über zen Prozent der Stimmen bekommen hat. Dieses Amt wurde nicht ernst genommen.

Aufgrund der derzeitigen politischen Situation in Österreich wurde mir erst richtig bewusst, wie wichtig die Funktion und die Person des Bundespräsidenten sind. Herr Van der Bellen meistert die momentane Lage sehr souverän, unaufgeregt und überaus neutral. Gott sei Dank haben wir eine Verfassung in Österreich, die es ermöglicht, solche politische Schieflagen im Sinne einer funktionierenden Demokratie zu lösen. Nicht auszudenken, wenn tatsächlich ein Mitglied der Koalition (z. B. Herr Kickl) oder ein Herr Lugner an dieser Stelle wären.

Ich sehe jetzt ganz klar die Notwendigkeit einer erstklassigen Persönlichkeit für das Amt des Bundespräsidenten und bitte alle Österreicher, diesen Aspekt bei künftigen Bundespräsidenten-Wahlen im Auge zu haben.

Werner Sulzer, Bregenz