Wozu ist der

06.06.2019 • 16:24 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Gehsteig da?

Zum Besteigen und Gehen, wie der Name sagt, aber nicht zum Fahren! Doch jetzt ist wieder die Zeit der Machtergreifung durch diejenigen Radler gekommen, die ihn ganz selbstverständlich und verständnislos für sich in Anspruch nehmen und die „Gehsteigler“ gefährden, die nicht selten zum Wegspringen gezwungen werden, auch wenn sie Senioren sind. Der Gehsteig ist weder für rollende bis rasende Radler geschaffen noch für springende bis stolpernde Geher. Das Gleiche gilt für den Bahnsteig, von dem aus Leute die Bahn besteigen. Doch auch in diesem Bereich schwirren Radler umher. Bei aller Förderung der Radler muss man sie doch immer wieder dringend dazu aufrufen, auch das Absteigen zu üben und die Verkehrsregeln zu lernen und zu beachten. Bei Verstößen sind sie für einen Unfall haftbar.

Mag. Dr. Hildegard Pfanner, Bregenz