Lärmschutz

Leserbriefe / 30.06.2019 • 17:23 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Haben Sie gewusst, dass unsere Regierung ein Gesetz beschlossen hat, dass elektrisch betriebene Fahrzeuge bis zu 20 km/h Lärm verursachen müssen, ab 1. Juli 2019. Nicht nach dem ersten April. Man baut Lärmschutzwände, um Bürger vor Lärm zu schützen. Man bewirbt Elektromobilität mit Förderungen unter anderem wegen Geräuschlosigkeit. Vorarlberg möchte durch Elektromobilität energieautonom werden. Glauben Sie, dass diese künstliche Geräuscherzeugung keine elektrische zusätzliche Energie verbraucht? Wenn es der Sicherheit geschuldet ist, muss dann jeder Fahrradfahrer oder Jogger der langsamer als 20 km/h unterwegs ist, einen amtsärztlichen attestierten Pfeifkurs absolvieren und jeder E-Biker, der unter 20 km/h fährt, muss einen Harley-Sound haben. Natürlich nicht gebührenfrei. Es scheint doch manche Schildbürgerei zu existieren. Ich liebe mein elektrobetriebenes leises Moped.

David Feurstein, Hohenweiler