Könige und Priester

Leserbriefe / 01.07.2019 • 19:20 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

In seinem Leserbrief vom Samstag kritisiert VN-Kommentator H. Walser, der freikirchliche Prediger der „Awakening“-Veranstaltung in Wien habe dazu aufgerufen, dass „Politiker und Geschäftsleute“ ihren Platz als „Könige und Priester“ einnehmen sollen. Und stellt die Frage, ob das katholisch sei? Ich kann ihn beruhigen, das ist zutiefst katholisch. Ich weiß nicht, ob Dr. Walser christlich (katholisch?) getauft ist, aber bei der Spendung des Taufsakraments wird der Täufling mit Chrisam gesalbt als „Priester, König und Prophet“, denn das sind wir durch die Taufe in Christus (vgl. dazu: KKK 1241; oder: Aus der Taufe leben. Das gemeinsame Priestertum aller Getauften. Erzdiözese Wien). Das ist eine biblische und theologische Wahrheit. Jeder Christ (sei er katholisch, evangelisch oder freikirchlich) ist dazu berufen, in Kirche, Gesellschaft und Welt zum Wohle des Nächsten als „Priester, König und Prophet“ zu handeln und christliche Verantwortung wahrzunehmen. Zu nichts anderem hat der Prediger in Wien aufgerufen.

Dr. Christian Röthlin, Bregenz