Beliebte
Expertenregierung

02.07.2019 • 16:20 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Als Freidenker gehen einem oft Dinge durch den Kopf, die absurd und unvorstellbar für die Einen und durchaus realistisch für die Anderen sind. Folgende Überlegung: Die gegenwärtige Regierung von Experten genießt allgemeine Anerkennung, ist sehr beliebt und in allen Positionen sehr gut besetzt und handlungsfähig. Da sind eben Experten am Werk mit Fachwissen und Erfahrung. Es ist doch jammerschade, das dies nur für eine vorübergehende kurze Zeit sein soll.

So frage ich mich, was wäre, wenn diese Damen und Herren eine eigene Partei gründen würden, vielleicht unter dem Namen „Expertenkabinett“ oder die „Unabhängigen“ und so in die Nationalratswahl im Herbst einsteigen könnten? Ich bin überzeugt, es wäre ein Erfolgslauf für diese neue Partei, auf Grund der Tatsache, dass viele Staatsbürger müde von dem ewigen Geplänkel und Streitereien der Altparteien sind. Vielleicht könnte diese neue Partei sogar eine Mehrheit errreichen und so ihre begonnene Arbeit ungestört weiterführen. Einfach zum Nachdenken!

Egon Gassner, Lustenau