Neue Lünerseebahn

Leserbriefe / 02.07.2019 • 18:20 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Es war letztes Jahr zu lesen, dass eine neue Kabinenbahn von Brand aus zum Lünersee gebaut werden sollte. Kaum war diese Idee geboren, schrien die Alpinschützer auf und brachten diese Möglichkeit mit ihrem Widerstand zum Scheitern. Angesichts der Tatsache, dass sich tagtäglich Hunderte Autos zuerst durch Brand und dann hinauf nach Schattenlagant quälen, wäre es doch logisch, mit einer Kabinenbahn umweltfreundlich, energie- und abgassparend lautlos den Lünersee zu erreichen.

Und das nicht nur vier bis fünf Monate, sondern das ganz Jahr über. Wo bleibt denn da das wirtschaftliche Denken der Betreiber und der Verstand der Alpinschützer, wenn diese die Chance zur Vermeidung von viel Abgas, Lärm und Ärger mit ihrer Blockadepolitik behindern?

Josef Berkmann, Lauterach