Mobilfunk

Leserbriefe / 08.07.2019 • 18:28 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Frau Petra Pellini-Forcher spricht in ihrem sehr guten Leserbrief vom 5. Juli das Thema an, das uns förmlich „unter den Nägeln brennen“ sollte, die 5G-Technologie. Das aktive Handeln jedes Bürgers ist mehr denn je gefordert, denn es bleibt nur wenig Zeit, den bevorstehenden „Mobilfunk-GAU“ abzuwenden! Ich zitiere aus einer mir vorliegenden Fachbroschüre, die in komprimierter Form aufdeckt, was Sache ist: die Bevölkerung werde durch die Festsetzung von Grenzwerten getäuscht; die Gefahren durch elektromagnetische Strahlen seien weit bedrohlicher als wir glauben, das Ausmaß an Schädigungen bei Menschen, Tieren und Pflanzen sei bereits schockierend; die neue Mobilfunkgeneration 5G stelle den gravierendsten Eingriff in die Natur in der gesamten Menschheitsgeschichte dar und es sei ein Skandal ohnegleichen, dass uns die zuständigen Behörden, die Monopol-Medien und natürlich die Mobilfunklobby die Gefahren wissentlich verschweigen und schwere Erkrankungen der Bevölkerung billigend in Kauf nähmen. Starr vor Entsetzen habe ich die Worte von Herrn Kurz gegen Ende seiner Amtszeit vernommen, als er voller Stolz davon sprach, Österreich solle ein Vorreiterland in der 5G-Technologie werden! Ich wünsche mir einen Bundeskanzler, dem die Gesundheit der Bevölkerung wichtiger ist.

Irmtraud Müller, Weiler