Zahl der Vertragsärzte steigt

Leserbriefe / 08.07.2019 • 18:28 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Zum Leserbrief „Nur mehr Wahlärzte?“, VN vom 8. Juli 2019:

Sehr geehrter Herr Hager! Sie ­schreiben in Ihrem Leserbrief, dass die Zahl der Kassenärzte in Vorarlberg sinkt und dass es fast nur noch Wahlärzte gibt. Diese Sorge ist nicht berechtigt. Vielmehr ist es so, dass die VGKK gemeinsam mit der Ärztekammer seit 2014 15 zusätzliche Vertragsarztstellen neu geschaffen hat. Mit diesem zusätzlichen Ärzteangebot sowie mit der Nachbesetzung von pensionierten Kassenärzten haben wir in diesem Zeitraum insgesamt 96 Jungärzte mit einem Kassenvertrag ausgestattet. Positiv ausgewirkt haben sich die verschiedenen Job-Sharing-Modelle für Medizinerinnen und Mediziner. Derzeit sind bereits 25 Vertragsarztstellen mit Job-Sharing-Ärzten besetzt. Es gibt in Vorarlberg also deutlich mehr Vertragsarztstellen als noch vor wenigen Jahren. Die Sorge, dass es bald nur noch Wahlärzte geben wird, ist daher unbegründet. Wir haben gemeinsam mit der Ärztekammer in den letzten Jahren viele Maßnahmen gesetzt, die sicherstellen, dass in Vorarlberg die Versorgung unserer Patientinnen und Patienten auch in Zukunft flächendeckend gewährleistet ist.

Manfred Brunner, Obmann der VGKK, Dornbirn