Kälbertransporte

Leserbriefe / 10.07.2019 • 18:37 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Zum VN-Bericht „Tiertransporttaskforce verspätet“, vom 8. Juli:

Die Verspätung des Taskforce-Berichts über die Kälbertransporte war zu befürchten: Es geht ja „nur“ um Tiere – und die gelten leider nicht als wichtiges politisches Thema. Anderseits kann der Bericht höchstens Erleichterungen bringen, die für die Tiere sogar manchmal kontraproduktiv sind, nach dem Prinzip „Jetzt geht es den Tieren ja besser, wir dürfen sie und ihre Produkte wieder vermehrt essen“. Das Problem scheint fast unlösbar, weil Tierprodukte naturgemäß immer mit mehr oder weniger Tierleid verbunden sind. Und der Verzicht ist für eine große Mehrheit leider keine Option!

Renato Werndli,

Eichberg (CH)