Warum gibt es keine Apotheke für Nofels?

Leserbriefe / 15.07.2019 • 20:43 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Zum Leserbrief „Nofels bekommt eine Apotheke“ von Manfred Peter, VN vom 12. 7. 2019:

Ich möchte Herrn Peter für sein mit Zahlen belegtes Statement bezüglich einer Apotheke in Tosters herzlich danken. Ich habe versucht, mit einem Leserbrief vor allem der Politik die Notwendigkeit einer Apotheke in Tosters begreiflich zu machen. So wie es scheint, hat es nicht gefruchtet. Ich bin nur eine zugezogene Tostnerin, die im Rollstuhl sitzt, alleine lebt und 30 Euro für ein Medikament bezahlt. Ohne eine Apotheke im Ort bin ich auf ein Taxi angewiesen, daher der hohe Preis. Aber auch alleinerziehende Mütter und viele ältere Personen haben dasselbe Problem. Für mich stellt sich immer wieder die Frage: Was muss ein Ort bieten, damit dieser eine Apotheke bekommen kann? Wo liegt das Problem in Tosters? Warum soll Tosters, laut BH Feldkirch, keinen Bedarf haben? Kann mir jemand diese Fragen beantworten?

Mag. Annette Broch, Feldkirch