Nette und kompetente ÖBB-Fahrbegleiter

11.08.2019 • 15:48 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Wir, eine Radtruppe von sieben Personen, waren freudig überrascht, als Mitte Juni in Feldkirch beim separaten Waggon des EC zwei freundliche Bahnangestellte halfen, unsere Räder einzuladen und ebenso wurde uns in Innsbruck beim Ausladen geholfen.

Auch im Zug waren wir sehr überrascht, als wir wegen der Umsteigemöglichkeit zur Karwendelbahn nachgefragt haben. Zugführer Mario Lair (Innsbruck) hat uns sehr freundlich und kompetent beraten. Da wir nur zehn Minuten Umsteigezeit hatten, und wir in der Halle noch lösen mussten, hat er kurzerhand die Tickets für uns und die Fahrräder ausgedruckt. Auch bei der Heimfahrt, fünf Tage später, wurden wir sehr freundlich bedient. Als wir in Bregenz-Riedenburg um 22 Uhr unsere Heimfahr-Tickets lösen wollten, stellten wir fest, dass der Automat mit dem Gruppenticket für sieben Personen/Fahrrädern überfordert war – es ging nichts! Ebenso für fünf Personen – nichts zu machen! So haben wir es einzeln probiert, dann eine Gruppe von Zwei … die Zeit lief uns davon – der Zug lief ein. Der Automat war noch dazu soooo langsam! Deshalb entschlossen wir uns, die restlichen Karten im Zug zu lösen. Als wir dem Schaffner unser Problem erklärt hatten, war er bereit dazu. Danke! Und – wir kommen wieder!

Monika Lenhart, Feldkirch