Shredder-Gate

12.08.2019 • 16:11 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Zum Kommentar von Jürgen Weiss, VN vom 6. August:

Die Bundesregierung wird eben immer wieder, vor allem wegen des enormen Ressourcenvorteils, zu einer „vierten Macht“ im Staat mit eben jenen aufgeblähten, politisch ausgerichteten Mitarbeiterstäben als kostspielige „Parallelverwaltung“. Daher kommen die wesentlichsten Gesetzgebungsimpulse auch fast immer von den Ministerien, denn dort hat jeder Minister, egal welcher Couleur, sofort die gebündelte Kompetenz der meist gut besetzten Fachabteilungen sowie deren legistische Dienste zur Verfügung und kann so in recht kurzer Zeit einiges bewegen. Macht braucht daher genaue Kontrolle! Schau, trau, wem?

Ricci Bock, Innsbruck-Altstadt